Zwei Medienpreise für Radio-Feature-Produktionen im Auftrag des DLF

Für seinen Beitrag „Ist das Gold oder kann das weg?“ wird Jan Rähm mit dem ACHEMA-Medienpreis 2012 ausgezeichnet.
Der ACHEMA-Medienpreis wird alle drei Jahre anlässlich der ACHEMA durch die DECHEMA vergeben und ist mit 10.000 Euro dotiert.
Ebenfalls ausgezeichnet wird das Feature von Michael Stang „China geht das Wasser aus. Konzepte gegen den Mangel im Reich der Mitte“, und zwar mit dem Medienpreis der Deutschen Geographie 2012, dotiert mit 3000,- Euro.
Beide Features wurden von mir im eigenen Tonstudio für den Deutschlandfunk, Redaktion Forschung aktuell, produziert.

make